Letztes Feedback

Meta





 

Dreischluchtenfamilie

13.08.13 Um 8.30 Uhr startete unser Ausflug zur Dreischluchtenfamilie. Dieser Ausflug wurde fakultativ angeboten. Winne hatte keine Lust und ist wie auch einige andere Teilnehmer unserer Gruppe auf dem Schiff geblieben. Die Dreischluchtenfamilie ist die älteste touristische Sehenswürdigkeit Chinas. Vom Ufer des Yangtze führt ein Weg in die Schlucht. Entlang der Schlucht findet man alte Gebäude. Hier ist das Wasser des Flusses grün und klar. Entlang des Wasserlaufs, in den historischen Gebäuden und auf dem Wasser werden von Darstellern mit liebevollen Details chin. Traditionen demonstriert. Auf einem Boot ein Mädchen in traditioneller Kleidung und Schirm, ein Farbtupfer in der Natur. Ein Flötenspieler ganz in hellblau gewandet. Fischernetze am Ufer, ein Fischerboot und Kormorane. Diese Vögel werden von den Fischern für den Fischfang mitgeführt. Der Kormoran zeigt ihnen wo es die meisten Fische gibt. Der Fluss wird immer schmäler und schließlich zu einem Bach. In einem Pavillion spielt eine Chinesin ein Seiteninstrument. Auf einer Brücke steht ein Pärchen. Alle in traditioneller Kleidung. Stellt euch diese Farbtupfer in der grünen Natur vor. Auf einem Abschnitt unsres Weges entdecken wir Affen. Man darf die Tiere mit Nüssen füttern, jedoch nicht streicheln. Es sind freilebende Tiere, deren Lebensraum hier geschützt wird. Am Ende der Schlucht erreichten wir einen Wasserfall. Unser Tourguide, eine junge Dame, hatte uns empfohlen noch 200 Stufen hinauf zu gehen, dort würden wir einen weiteren Wasserfall finden. Der Weg hatte sich gelohnt. Wir faden keine herabstürzenden Wassermassen, jedoch war der Blick hoch zum Rand des kleinen Wasserfalls toll. Der Ausflug hatte sich gelohnt. Die Eindrücke der Natur und das Erlebnis der harmonisch eingefügten kultuerellen Elemente der Ba-, Chu-und Tujia Kultur möchte ich nicht missen.

5 Kommentare 14.8.13 12:02, kommentieren

Yangtze

Seit gestern Abend sind wir auf dem Schiff. Man hat uns eine recht günstige Getränkeflatrate geradezu aufgedrängt: beim Essen alle Getrãnke für etwa 50 EUR für zwei Personen (4 Tage). Die Gruppe hat sich dann gleich gestern Abend erstmals richtig bekannt gemacht und dabei die möglichen Getränke reichlich getestet - ich brauchte heute Früh eine Aspirin und es steht jetzt schon fesr: an uns verdienen die nichts. Ein mächtiges Gewitter hat gestern am Abend für eine ordentliche Abkühlung auf gut 28 C gesorgt - heute war es wieder 40 C. Im kühlen Schiff sind es angenehme 27 C. Erstaunlicherweise heute erst die erste Hautrötung eingefangen.

13.8.13 10:06, kommentieren